Sony Xperia S für 366€ – 4,3″ Android Smartphone mit Dual Core (Update)

Preis

366,48€

LETZTES UPDATE am 5. Mai 2012 um 18:57 UhrGerade gibt es ein paar Exemplare bei den Warehouse Deals:

Zustand sehr gut stand eigentlich immer für fast unversehrte Ware. In letzter Zeit habe ich aber erstmals Meldungen gehört, dass auch die “sehr gute” Ware Macken hatte. Falls etwas dran ist, hat man aber immer noch 30-tägiges Rückgaberecht und somit kein Risiko. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Artikel vom 23. April 2012:

getgoods macht in letzter Zeit so Mordspreise, dass es mich wirklich wundert, dass sie sogar noch Gewinn machen. Für uns aber eigentlich nicht soo wichtig, jedenfalls ist gerade das Xperia S im Angebot:

Sony Xperia S für 366€   4,3 Android Smartphone mit Dual Core (Update) smartphone  spon

Die Ersparnis mag nicht soo wahnsinnig gut klingen, aber bei heißer Ware wie aktuellen Smartphones sind 6,5% schon echt ordentlich. Mit dem Xperia S wagt Sony einen neuen Anlauf, um den Android-König Samsung vom Thron zu stoßen. So wurde in Sachen Technik nur feinste Ware verbaut – 4,3″ LCD mit sehr hoher 1280x720er Auflösung, 1,5 Ghz Dual Core und eine 12,1 Megapixel Kamera. Vor allem die Kameraauflösung klingt verrückt, ist aber wohl nicht sooo gut wie es klingt (aber trotzdem gut). CHIP lobt das sehr gute Display, die saubere Sprachqualität und das schicke Design. Für Abzüge sorgen die mäßige Akkulaufzeit und die fummeligen Sensortasten (der Touchscreen ist aber gut). Weitere Tests findet man bei Netzwelt, ComputerBild oder BestBoyZ.

Bei Amazon gibt es bis jetzt 4,5 Sterne. Für Kritik sorgt ein Produktionsfehler im Display, das bei Temperaturen über 35° wohl zu komischen Farben neigt. Das sollte aber dann über Garantie lösbar sein. Zudem ist die Bedienung wohl etwas hakelig, was ich aber auf anfängliche Bugs und das alte Android 2.3.5 schieben würde. Mit dem Update auf Android 4.0 sollte sich das bessern – Sony hat das für das zweite Quartal 2012 versprochen (sollte also jeden Moment kommen…).

14 Kommentare

  1. 1 likes this | like | zitieren

    Naja, mir gefällt das Gerät eigentlich gut. Aber da ungewiss ist wie die zukünftige Update-Politik in Sony´s aktueller wirtschaftlicher Lage sein wird… setz ich lieber auf Hersteller bei denen bekannt ist das sie zeitnah die Android-Updates (auch für ältere Geräte) nachliefern.

  2. getgoods, home of hardware usw. gehören alle dem selben “saftladen” an.
    kundenservice wird bei diesen herren nicht groß geschrieben.
    ende november habe ich mein erstes Galaxy S2 bekommen. habe es reklamiert. anfang januar bekomme ein anscheinendes neugerät. pustekuchen, es war mein reklamiertes… erneut eingeschickt, anfang februar diesmal ein neues gerät erhalten, wieder ein defekt. ich wollte vom kaufvertrag zurücktreten und habe das auch so schriftlich eingereicht. stattdessen ohne darauf einzugehen erhalte in einen weiteren monat später ein weiteres S2… auch dieses ging auf grund einer reklamation zurück an den absender.
    letztendlich habe ich dann ende märz mein geld zurückbekommen.
    zusammenfassend kann ich also leider keine empfehlung für getgoods und seine anderen onlineshops aussprechen. die langen wartezeiten bei kundenanfrage und die gesamte art der abwicklung finde ich nicht angemessen.
    dann lieber ein paar Euro drauflegen und bei Amazon direkt bestellen…

    Gruß
    Kalle

  3. kann auch nur von getgoods abraten. hab 2 wochen auf meine festplatte gewartet. hab sie dann angeschrieben und bekomm 2 tage später eine antwort, dass sie nun verschickt wird

  4. die Formulierung ist ja mal mehr als grenzwertig, “kann uns ja egal sein ob die noch Gewinn machen”…
    Jeder freut sich wenn er sparen kann, keine Frage aber was ist denn daraus geworden Läden zu unterstützen und ggf. sogar 5% mehr auszugeben, wenn man beispielsweise mit Service o.Ä. zufrieden ist? Diese Geiz ist geil Mentalität ist unterste Schublade, sparen in allen Ehren, aber auch mal über den eigenen Tellerrand hinausschauen, jeder Laden muss iwi Gewinn machen sonst gibt es ihn bald nicht mehr und auch keine Angebote mehr!

  5. die Formulierung ist ja mal mehr als grenzwertig, “kann uns ja egal sein ob die noch Gewinn machen”…
    Jeder freut sich wenn er sparen kann, keine Frage aber was ist denn daraus geworden Läden zu unterstützen und ggf. sogar 5% mehr auszugeben, wenn man beispielsweise mit Service o.Ä. zufrieden ist? Diese Geiz ist geil Mentalität ist unterste Schublade, sparen in allen Ehren, aber auch mal über den eigenen Tellerrand hinausschauen, jeder Laden muss iwi Gewinn machen sonst gibt es ihn bald nicht mehr und auch keine Angebote mehr!

    Einherjer vom 23. April 2012 , 16:55 Uhr

    Dafür dass der Laden vernünftig wirtschaftet, sind wir aus meiner Sicht nicht verantwortlich. Niemand zwingt sie uns die Geräte zu diesen Preisen anzubieten und ich habe keine Zweifel an der Seriösität von getgoods oder HOH.

  6. Was redest du denn für einen Müll? Das Angebot würde es nicht geben wenn sie damit keinen Gewinn erzielen (egal wie abstrakt man Gewinn definieren möchte). Muss man als Kunde jetzt auch noch darauf achten, dass ein Laden wirtschaftlich arbeitet?

  7. Ich kenne getgoods noch nicht, aber HoH kann ich nur empfehlen. Bislang keine schlechten Erfahrungen. Alles so gelaufen wie es soll. Auch der Kontakt war zu meiner Zufriedenheit. Nur mal so am Rande… sicher, dass die beiden unternehmen zusammengehören?

Kommentar schreiben